Hennersdorf Ortsdurchfahrt

Art und Umfang
Grundhafter Ausbau der L 60, Ortsdurchfahrt Hennersdorf einschließlich Ortseingangsinsel aus Richtung Doberlug-Kirchhain
von Netzknoten von NK 43 47 010; Abs. 130 km 1,933 bis km 3,358.

Der Ausbau der Fahrbahn ist in einer Breite von 7,50 m in Asphaltbauweise vorgesehen. Beidseitig innerhalb der Fahrbahn sind Schutzstreifen (je 1,50 m breit) für Radfahrer zu markieren. Die Fahrbahnbegrenzung erfolgt größtenteils mittels Hochborden. Im Bereich der Zufahrten und Wegeanbindungen mit Rundborden.

Die Zufahrten werden im Zuge der Baumaßnahme mit Betonpflaster hergestellt. Weitere Nebenanlagen – Gehwege – werden nur in erforderlichem Umfang mit ungebundenen Deckschichten an die neue Fahrbahn angepasst. In der Ortsmitte sind beidseitig Bushaltestellen anzuordnen und Warteflächen herzustellen. In der Fahrbahn wird eine Mittelinsel mit beidseitigen Querungshilfen angeordnet.

Bestandteil der Maßnahme ist außerdem die Entwässerung der Fahrbahn und der Nebenanlagen.

Die Arbeiten umfassen folgende Hauptleistungen:

1.170  m² Asphaltbefestigung aufnehmen/fräsen
5.850  m² Pechhaltige Straßenausbaustoffe VKI B aufnehmen
180  m² Pechhaltige Straßenausbaustoffe VKI C aufnehmen
4.850  m² Gefährlichen Abfall aufnehmen
2.570  t Pechhaltige Straßenausbaustoffe/gefährlichen Abfall zur Entsorgung transportiert
485  m² Natursteinpflaster Zufahrten aufnehmen und zwischenlagern
5.370  m² Natursteinpflaster Fahrbahn aufnehmen und verwerten
800  m² Schlackesteinpflaster aufnehmen und verwerten
140  m² Gehwegbefestigung aufnehmen und beseitigen
115  m² Sonstige Befestigung der Zufahrten aufnehmen und zwischenlagern
2.800  m Borde aufnehmen
3.135  m³ Ungebundene Tragschichten aufnehmen, entsorgen (Z1.1 bis Z2)
16  Stk. Straßenabläufe rückbauen
6  Stk. Schächte rückbauen
150  m Rohrleitungen rückbauen
 590  m  Rohrleitung DN 300 herstellen 
 12  Stk.  Schächte herstellen 
225  m Anschlussleitung herstellen
58  Stk. Straßenabläufe herstellen
81 Stk. Auslaufbereiche in Mulden und Gräben herstellen
850  m Entwässerungsmulde herstellen
360  m  Kiesrigole herstellen
220  m³ Oberboden auf Waldflächen abtragen
1.730  m³ Oberboden abtragen
750  m³ Oberboden andecken
5.270  m² Grasansaat
65  m Wurzelsperre
3.050  m³ Überschüssigen Boden lösen und abfahren
1.130  m³ Grobkörnigen, verdichtungsfähigen F1 Boden liefern - Füllboden
16.880  m² Planum herstellen

Bausumme:
1.092.310,00 EUR (netto)
Bauzeit:

Juni 2016 - Oktober 2017
Auftraggeber:
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, DS Cottbus