MHKW Ruhleben

Betonsanierung und Ertüchtigung Müllbunker innen, Achse 3 bis 16
in Teilabschnitten von 2014 bis 2016 unter laufendem Betrieb
 
    Gerüstbauarbeiten
4.750,00  m³ Trennwandkonstruktionen PERI UP zur Abgrenzung der Baumaßnahme von im
Betrieb befindlichen Teilen des Bunkers,teilweise verfahrbar
3  Stk. Fahreinheit auf Schienensystem für verfahrbaren Gerüstbock aus einer
Konstruktion aus PERI VARIOKIT-Fachwerkbindern
6.500,00  m³ Gerüstbockkonstruktion PERI-UP auf Fahreinheit als Basis für die HDW-,
Beton-, Betonsanierungs- und Stahlbauarbeiten
4  Stk. verfahrbare Plattformen (Schubladen) aus VARIOKIT-Konstruktionsteilen zum
Ein- und Ausbringen von Material und Gerät
11.000,00  m³ Gerüstkonstruktion PERI UP als Raumgerüst, teilweise auskragend, als
Basis für die HDW-, Beton-, Betonsanierungs- und Stahlbauarbeiten
    Schal-, Bewehrungs- und Betonarbeiten
3.708,00  m² Träger-Wand-Schalung VARIO GT24 mit horizontaler Aussteifung über die
gesamte Bunkerbreite mit MULTIPROP-Systembauteilen
721,00  m²  Schalung der Wannenausbildung, Radius ca. 2 m, für den Übergang
Bunkersohle-Bunkerwand
182,00  to Betonstahl BST 500 S
36.730,00  Stk. Bewehrungsanschluss, verschiedene ø als Verbundanker für den Zug- und
Querkraftanschluss an den Bestandsbeton
1.174,00  m³ Ortbeton der Bunkersohle, Rundungen und Wände nach Überwachungsklasse 2
    Spritzbetonarbeiten
199,00  m³  Spritzbeton an Wänden, Kippschrägen und Rundungen einschl. Untergrundvorbehandlung
2.117,00  m² Spritzmörtel zur Realkalisierung der Bunkerwände und Kranbahnbalken
einschl. Untergrundvorbehandlung
    Betonsanierungsarbeiten
3.693,00  m² Oberflächenschutzschicht OS4 an Wände, Decken, Kranbahnbalken einschl. Untergrundvorbehandlung
660,00  m² Oberflächenschutzschicht OS8 auf Böden einschl. Untergrundvorbehandlung
    Stahlbauarbeiten
1.034,00  m² Montage von Verschleißblechen an Wände, Schrägen, Böden einschl. der erforderlichen Anker, Unterkonstruktionen
    HDW-Arbeiten
593,00  m³ Betonabtrag im HDW-Verfahren an Böden, Wänden, Rundungen
    Baustelleneinrichtung
    Neutralisationsanlagen zur Behandlung der Abwässer aus dem Hochdruckwasserstahlen zur Einhaltung der
Einleitbedingungen des öffentlichen Schmutzwassernetzes
    Lüftungsanlagen für die Bunkerbe- und Entlüftung zur Schaffung von Arbeitsbedingungen

Bausumme:
11.500.000,00 EUR
Bauzeit:
Februar 2014 - Oktober 2016
Auftraggeber:
Berliner Stadtreinigungsbetriebe
(Berlin Spandau)