Umspannwerk Süderdonn

Die TenneT TSO GmbH beabsichtigte im südlichen Bereich Dithmarschens den Neubau einer 380-/110-kV-Schaltanlage zu errichten. Das Umspannwerk Süderdonn gehört zum ersten Planungsabschnitt der Westküstenleitung. Aus einem etwa zehn Hektar großen Gelände entstand die Anlage mit zehn 380-kV-Schaltfeldern und vier 110-kV-Schaltfeldern.
 
Aufgrund der wenig tragfähigen anstehenden Bodenform war es erforderlich, die gesamte Anlage auf einer sogenannten Pfahlgründung zu erstellen. Des Weiteren war es erforderlich zur Verhinderung des Auftriebes und zur Reduzierung des Betonvolumens die Halbfertigteilfundamente in den Unterfundamenten zu integrieren.

Folgende Arbeiten wurden ausgeführt zur Errichtung des Umspannwerkes:

• Erdbau
• Betonbau
• Rohrleitungsbau
• Rohbau des Betriebsgeländes
• Straßenbau
• Zaunbau
• GaLa-Bau
• Kabelleitungstiefbau
• Metallbau

Bausumme:
> 1.000.000,00 EUR
Bauzeit:
Juni 2014 - Dezember 2016
Auftraggeber:
TenneT TSO GmbH