Referenzen

//
05
November 2018
Diepholz-Sulingen | Matthäi Trimodalbau

2. Abschnitt Brückenzug Diepholz-Sulingen

Ersatz zweier Eisenbahnüberführungen zwischen Diepholz und Sulingen auf 15 km Strecke.

 

Gleisrückbau und Demontage  150 m
Abbruch von 2 Bauwerken  450 m³
Baugrubenaushub  1.800 m³
Unterbau/Bodenaustausch für Verschubbahnen/Druchlass herstellen  200 m³
Einschub von 2 Bauwerken (Matthäi Magdeburg)
Herstellung von Grundleitungen und Sickerwäden  200 m²
Baugrubenverfüllung von 3 Bauwerken  2.100 m³
Gleisneuau incl. PSS, Grundschotter Stopfe und Schweißen  150 m 

 

Sperrpausenzeit: 110h von Mittwoch, 31.10.2018 um 15 Uhr bis Montag, 05.11.2018 um 5 Uhr

Alle Leistungen, außer dem Verschub, wurden in Eigenleistung von Matthäi Trimodalbau erledigt.

 

//
29
Oktober 2018
Diepholz-Sulingen | Matthäi Trimodalbau

1. Abschnitt Brückenzug Diepholz-Sulingen

 
Die Baumaßnahme wurde zusammen mit Matthäi Magdeburg ausgeführt.
 
Ersatz von zwei Eisenbahnüberführungen und einem Durchlassbauwerk zwischen Diepholz und Sulingen auf 15 km Strecke.
 
150  m Gleisrückbau und Demontage
550  m³ Abbruch von drei Bauwerken
2.100  m³ Baugrubenaushub
250  m³ Unterbau/Bodenaustausch für Verschubbahnen/Durchlass herstellen
    Einschub von zwei Bauwerken und einem Fertigteildurchlass (Matthäi Magdeburg)
125  m² Herstellung von Grundleitungen und Sickerwänden
2.500  m³ Baugrubenverfüllung von drei Bauwerken
150  m Gleisneubau inkl. PPS, Grundschotter stopfen und schweißen

Sperrpausenzeit: 110 h von Mittwoch, 24.10.2018 um 15 Uhr bis Montag, 29.10.2018 um 5 Uhr
Alle Leistungen, außer dem Verschub/Durchlasseinbau, wurden in Eigenleistung von Matthäi Trimodalbau erledigt. Gleichzeitig Neuaufbau einer Gleisanlage in Seelow (bei Berlin) auf ca. 50 m Länge im Rahmen eines Bauwerksersatzes von Matthäi Freienhufen.

 

//
16
August 2018
Großenbrode | Floating Homes

4 Floating Homes A-Typen in Großenbrode

Erfolgsprojekt an der Ostsee

Erneut machen die Floating Homes von sich reden – mit einem Ferienhausprojekt, das schon in der Bauphase zum Erfolg wurde. In der Yachtwerft Klemens im Ostseebad Großenbrode sind vier Floating Homes entstanden, die künftig als extravagante Urlaubsdomizile genutzt werden sollen. Die schwimmenden Häuser basieren auf dem A-Type, dem an der Wohnfläche bemessen kompaktesten Floating Home. Mit ihrer Gesamtlänge von je dreizehn Metern fügen sie sich perfekt in den lokalen Sportboothafen und bieten mit ihrem besonderen architektonischen Design für Wassersportfans und Touristen gleichermaßen einen spannenden Blickfang. Für Großenbrode ist das Projekt schon jetzt eine zusätzliche Attraktion, die das öffentliche Interesse auf sich zieht. Und auch wirtschaftlich entpuppt sich das Vorhaben als voller Erfolg: Das erste Floating Home in Großenbrode wurde bereits vor der Fertigstellung verkauft. Angesichts solcher Resultate scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, dass weitere Küstenstädte ihre Seezugänge mit den schwimmenden Ferienhäusern optisch und strukturell aufwerten werden. Ein bedeutender Schritt in diese Richtung ist mit dieser spektakulären Haussiedlung zumindest eindrucksvoll gelungen.

 

Wenden Sie sich gerne an das Floating Homes Team info@floatinghomes.de oder besuchen Sie unsere Website www.floatinghomes.de

//
26
Juni 2018
Bremen | Matthäi Bremen

ARGE Linie 4

Baumaßnahme übernommen aus Insolvenz. Erheblicher Koordinierungsbedarf aufgrund teilfertiger Baustelle.

20.000  m² Oberflächenaufbruch
500  Stk. Straßenabläufe eingebaut
5.000  m² Neubau Betontragplatte
1.000  m² Neubau Rillengleis
2.400  m² Haltestellenumbau in Pflasterbauweise
500  m² Fahrbahnbeton
25.000  m² Oberflächen in Asphalt
18.000  m Bordsteine gesetzt
20.000  m² Pflasterarbeiten
15.000  m³ Beton aufgenommen und entsorgt
45.000  m² Tragschicht aus Mineralgemisch hergestellt
10.000  m³ Füllsand eingebaut
2.000  m Rohrgraben bis t = 3,00 m hergestellt
2.000  m Rohr KG 2000, DN 100 - 200 hergestellt


Bausumme:
7.700.000,00 EUR (netto)
Bauzeit:
November 2013 - August 2014
Auftraggeber:
Bremer Straßenbahn AG

//
26
Juni 2018
Bremen | Matthäi Bremen

ARGE Waller Heerstraße

 

2.200  m² Asphaltaufbruch im Gleis
1.100  m² Asphaltaufbruch Fahrbahn
3.500  m² Betonsteinpflaster in Beton aufnehmen
525  m² Gußasphaltaufbruch
525  m² Tragschichtbetonaufbruch
1.500  m³ Schottertragschicht aufnehmen (mit Packlage)
1.900  m Gleisrückbau mit Schienenkammerfüllsteinen
4.500  m² Erdplanum herstellen
4.670  m² Betontragplatte aufbrechen
2.000  m³ Schottertragschicht einbauen
4.200  m² Herstellen neuer Betontragplatte C30/37
920  m² Fahrbahnbeton herstellen C35/45 mit Kunststofffaser
1.390  m Stb-Fundamentlängsbalken herstellen C30/37
4.400  m²  Einbau Asphalttragschicht AC 32 T S im Straßenbereich
9.300  m² Einbau Asphaltbinderschicht AC 22 B S im Straßenbereich
10.500  m² Einbau Asphaltdeckschicht SMA 8 S im Straßenbereich
1.370  m Gleisneubau 59Ri2
1.175  m Vignolschienen 49 E 1
82  Stk. Entwässerungskasten montiert mit Entwässerung im Gleisbereich
945  m Kabelleerrohrverlegung DN 110


Bausumme:
2.400.000,00 EUR (netto)
Bauzeit:
Juli 2015 - Oktober 2015
Auftraggeber:
Bremer Straßenbahn AG

//
26
Juni 2018
| Matthäi Bremen

Burchardkai, Altenwerder Damm

 

4.000  m³ Boden/Bauschutt laden und entsorgen
2  Stk. Sedimentationsanlagen einbauen
32  m² Deckwerk Außenböschung herstellen
2.950  m² Asphaltbefestigung aufnehmen
4.850  m² STS herstellen
275  m Anschlussleitungen herstellen
1.830  m² Pflasterarbeiten
2.550  m² Asphalttragschicht herstellen
2.550  m² Asphaltbinderschicht herstellen
2.550  m³ Asphaltdeckschicht herstellen


Bausumme:
1.062.000,00 EUR (brutto)
Bauzeit:
Juli 2015 - Juni 2016
Auftraggeber:
Hamburg Port Authority

//
26
Juni 2018
| Matthäi Bremen

Daimler Halle 157 Großmarktareal

445  m² Bitumenbelag fräsen, abfahren
6.800  m² Bitumenbelag aufnehmen, abfahren
1.030  m² Beton aufbrechen, abfahren
3.000  m² Pflaster aufnehmen
2.000  m³ Boden aufnehmen
1.200  m³ Rohrgraben herstellen
1.000  m² Planum herstellen
700  m³ Füllsand einbauen
8.900  m² Gründungssohle nachverdichten
80  m PP-Rohr DN 150 - 300 verlegen
8  Stk. Betonschächte herstellen
4  Stk. Kabelschächte herstellen
2.800  m³ Tragschicht aus RCL-Material einbauen
13.200  m² Asphalttragschicht AC 32 32 T S einbauen
12.900  m² Asphaltbinderschicht AC 16 B S einbauen
13.200  m² Asphalttragdeckschicht AC 8 D S einbauen
300  m Gußasphaltrinne herstellen
1.560  m Banderdung herstellen
225  Stk. Tiefenerdung herstellen
374  m Sicherheitszaun herstellen


Bausumme:
950.000,00 EUR (netto)
Bauzeit:
Januar 2017 - März 2017
Auftraggeber:
Daimler AG

//
26
Juni 2018
| Matthäi Bremen

Erneuerung von Betondeckenfeldern A29

22  Stk. Verkehrssicherung
203  Stk. Unterpressen und Festlegen von Einzelfeldern
931  m Betondecke schneiden
1.154  m² Betondecke abbrechen und aufnehmen
296  m³ Betondecke herstellen
939  m Längs- und Querfugen herstellen
154  m Querscheinfugen herstellen
1.093  m Längs- und Querfugen vorbehandeln und vergießen
8  m Entwässerungsleitung erneuern


Bausumme:
528.000,00 EUR (brutto)
Bauzeit:
Juli 2015 - Oktober 2015
Auftraggeber:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg

//
26
Juni 2018
Oslebshausen | Matthäi Bremen

Erschließung Gewerbepark Oslebshausen

Die Erschließung des Gewerbeparks Oslebshausen beinhaltet die komplette Erschließung für Ver- und Entsorgungsleitungen in den angegebenen Durchmessern.

11.000  m² Oberflächenberäumung
1.920  m Rohrgraben bis 2,50 m DN 150 - DN 400
2.400  m³ Bodenaustausch
400  m Wasserleitung herstellen DA 63 - DA 90
480  m Fernwärmeleitung herstellen DA 25 - DA 63
5.000  m² Pflasterfläche herstellen (Maschine)

Bausumme:
522.000,00 EUR (netto)
Bauzeit:
März 2016 - Oktober 2016
Auftraggeber:
Betonsteinwerk Schleswig-Holstein GmbH

//
26
Juni 2018
| Matthäi Bremen

Hochbahnsteige Nikolaus-Knopp-Platz

Die Hochbahnsteige als Mittelbahnsteig besteht aus 24 Stk. Bahnsteigplatten à 5 m und 10 Stk. Rampenplatten. Der Mittelbahnsteig ist ca. 60 m lang und über zwei Rollstuhlgerechten Rampen zu erreichen und liegt im Radius. Die Montage fand an einem Tag statt. Für den Bau der Bahnsteige war es erforderlich die Gleise umzuverlegen. Dazu wurden mehreren Bauweichen verlegt um eine eingleisige Verkehrsführung im Straßenbahnbetrieb aufrecht zu erhalten.

1  Stk. Hochbahnsteig aus Betonfertigteile
660  m Vignolgleis verlegen
260  m Rillengleis verlegen (Dresdner Oberbau)
2.400  m² Asphaltbinderschicht
2.200  m² Asphalttragschicht
3.000  m² Asphaltdeckschicht
3.500  m³ Boden und Schotter lösen
1.200  m² Tragschichten in Gehwege
1.200  m² Oberflächenbefestigung (Platten, Pflaster)
950  m Bord- und Rinnenanlage

Videos zu der Baumaßnahme finden Sie hier:

 


Bausumme:
2.990.000,00 EUR (netto)
Bauzeit:
November 2016 - Dezember 2017
Auftraggeber:
Rheinbahn AG

fetching more results, please wait