Neubau der Matthäi Hauptverwaltung und Sanierung des Altgebäudes vor der Vollendung

Es ist so weit: Der Neubau der Hauptverwaltung sowie die Sanierung des Altbaus der Firmengruppe Matthäi in Verden stehen unmittelbar vor der Vollendung. Vor wenigen Monaten begannen auf dem Konzerngelände umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten. Seit den 70er-Jahren steht das Bestandsgebäude in der Bremer Straße und war daher sanierungsfähig. Das grunderneuerte Bauwerk steht der wachsenden Firmengruppe schon bald wieder zur vollen Verfügung.

Das neue Gebäude der Hauptverwaltung steht ebenfalls kurz vor der Vollendung. Im Frühjahr 2019 sind die letzten Handgriffe am Neubau fertiggestellt. Neu- und Altbau werden durch eine Brücke und eine einheitliche Glasfassade verbunden. Somit ergibt sich ein zusammengehöriger Bürokomplex, dessen Haupteingang sich am Neubau befindet. Die Zufahrt für PKW und LKW bleibt dabei unverändert bestehen. Architekten des Bauwerks sind die „ch-quadrat architekten“, die den Wettbewerb für den Gebäudeentwurf gewannen.